zum Inhalt springen

Probeexamen II 2017

Materialien abrufbar über ILIAS

Die Materialien zum Probeexamen II 2017 können im Zeitraum vom 15.09.2017, 11:30 Uhr, bis zum 30.09.2017, 23:59 Uhr, über ILIAS abgerufen werden.

Die Klausurbearbeitungen werden im Rahmen der Abschlussbesprechung des Probeexamens am Freitag, den 15.09.2017, von 10:00 bis ca. 11:30 Uhr in Hörsaal XIII (Hauptgebäude) zurückgegeben.

Diejenigen, die nicht an der Abschlussbesprechung teilnehmen können, können sich ihre Klausurbearbeitungen in den Räumlichkeiten des Großen Examens- und Klausurenkurses zu den regulären Öffnungszeiten (di.-fr., 10:00-12:00 Uhr & 14:00-17:00 Uhr) ab Dienstag, den 19.09.2017, abholen.

Der Vortrag in der ersten Prüfung

Original-Examensvorträge zum Trainieren

Auf der E-Learning-Plattform ILIAS stellt der Große Examens- und Klausurenkurs ab sofort einige Original-Examensvorträge zur Verfügung, die im Rahmen der staatlichen Pflichtfachprüfung vor den Justizprüfungsämtern in NRW gestellt wurden. Die Sachverhalte und Lösungshinweise können dort einzeln abgerufen und für das eigene Vortragstraining verwendet werden.

Um auf die entsprechenden Inhalte des Großen Examens- und Klausurenkurses unter ILIAS zugreifen zu können, ist eine vorherige Anmeldung zum Großen Examens- und Klausurenkurs unter KLIPS 2.0 erforderlich.

Es handelt sich bei den unter ILIAS bereit gestellten Materialien nicht um dieselben Vortragsfälle, die mit Unterstützung von Herrn Prof. Dr. Pabst geübt werden können. Wir werden in Zukunft daran arbeiten, die aktuell zur Verfügung stehende Sammlung unter ILIAS immer wieder mit neuen Vortragsfällen zu erweitern. Mit der Veröffentlichung der Original-Examensvorträge verfolgen wir das Ziel, einen realitätsgetreuen Eindruck von den an den Vortrag in der ersten Prüfung gestellten Anforderungen zu vermitteln und so die Vorbereitung auf die mündliche Prüfung noch einmal zu verbessern. 

Hinweis: Die zu den Vortragsfällen veröffentlichten Lösungshinweise erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und stellen auch keine Musterlösungen dar; sie sind nicht mit den Musterlösungen, die im Rahmen des Großen Klausurenkurses ausgegeben werden, vergleichbar. Sie sollen lediglich auf die Probleme hinweisen, die zur Ausgabe der Aufgabe veranlasst haben.

Neuanmeldung

Neuanmeldung für das Wintersemester 2017/2018

Die Anmeldung zum Großen Examens- und Klausurenkurs für das aktuell laufende Sommersemester 2017 läuft am 30.09.2017 ab. Mit Beginn des neuen Wintersemesters 2017/2018 ab dem 01.10.2017 ist also eine erneute Anmeldung erforderlich.

INFO: Die Anmeldung zum Großen Klausurenkurs sowie die Anmeldung zum Großen Examenskurs erfolgen einheitlich unter KLIPS 2.0 über die Veranstaltung „Großer Examens- und Klausurenkurs“. Die Lehrveranstaltung wird in KLIPS 2.0 unter der Lehrveranstaltungsnummer (LV-Nr.) 13980.2500 geführt.

Eine auf Semester bezogene Zeitbegrenzung für die Teilnahme am Großen Examens- und Klausurenkurs besteht nicht. Solange eine Immatrikulation für den Studiengang Rechtswissenschaften mit dem Abschlussziel 1. Staatsexamen besteht, ist eine Neuanmeldung jederzeit in dem gesamten Zeitraum eines Semesters möglich.

WICHTIG: Dabei gilt die Anmeldung in Bezug auf die Teilnahme am Großen Klausurenkurs allerdings niemals rückwirkend, d.h., für den Beginn der Teilnahme ab einem bestimmten Schreibwochenende ist die vorherige Erst- bzw. Neuanmeldung bis zu dem Freitag des jeweiligen Schreibwochenendes um 12:00 Uhr erforderlich.

Die Anmeldung kann über die Applikation "LV-An/Abmeldung" über Ihre persönliche Visitenkarte in KLIPS 2.0 erfolgen. Suchen Sie hierzu über die Aktion "LV-Anmeldung" nach der oben genannten Veranstaltungsnummer. Die Anmeldung ist auch über den Organisationsbaum auf der linken Seite möglich. Weitere Informationen und eine detaillierte Anleitung zur Anmeldung auf www.klausurenkurs.de.

+++ ACHTUNG! +++
Die Anmeldung ist bereits ab Montag, den 04.09.2017, möglich.

Teilnahme am Großen Klausurenkurs

Heftung der Klausurbearbeitungen

In letzter Zeit fällt leider zunehmend auf, dass ein Großteil der abgegebenen Klausurbearbeitungen nicht wie vorgesehen geheftet werden.

Bei durchschnittlich knapp 400 zu korrigierenden Klausurbearbeitungen pro Wochenende sind wir auf die Unterstützung unserer Teilnehmer_innen dergestalt angewiesen, dass sie sich an die vorgegebenen Bedingungen halten. Wir stellen zur Heftung der Klausurbearbeitungen zwei Heftgeräte zur Verfügung, die besonders starke und sichere Heftklammern (Novus 5 mm 23/8 für 20 bis 50 Seiten) verwenden, damit die Klausurbearbeitungen nicht auseinanderfallen (s. Foto).

Ein Großteil der Klausurbearbeitungen wird allerdings immer wieder mit den Heftgeräten der Seminarverwaltung, die sich auf der Pfortentheke im Eingangsbereich des Rechtswissenschaftlichen Seminars befinden, geheftet. Diese Heftgeräte sind für das bloße Heften von einzelnen, wenigen Blättern gedacht. Die einzelnen Klausurbearbeitungen müssen allerdings den Weg zur/zum Korrektor_in, die eigentliche Korrektur, den Weg zurück in unsere Räumlichkeiten und die anschließende Auslage in unseren Rückgabefächern überstehen. Insbesondere beim Durchsuchen der Rückgabestapel in unserer Rückgabefächern werden die Klausurbearbeitungen sehr stark beansprucht.

Wenn die Klausurbearbeitungen dann wegen nicht ausreichend starker Heftung auseinanderfallen, können wir nichts dagegen unternehmen. Wir stellen alle Mittel für eine ordentliche und reibungslose Teilnahme am Großen Examens- und Klausurenkurs zur Verfügung. Wenn diese Mittel dann nicht entsprechend verwendet werden, ist das sehr schade, vor allem für jede/n einzelne/n Teilnehmer_in.

Wir bitten also um ein wenig Verständnis und Unterstützung, um einen geregelten Betrieb des Großen Klausurenkurses sicherzustellen.

Achtung Diebstahlgefahr

Schließfächer vor dem Hauptseminar beobachtet

Heute Mittag wurde zwischen 13:30 Uhr und 14:15 Uhr eine verdächtige männliche Person vor dem Rechtswissenschaftlichen Seminar ausgemacht.

Der Verdächtige saß und stand abwechselnd hauptsächlich gegenüber den sich vor dem Rechtswissenschaftlichen Seminar befindenden Schließfächern und beobachtete Studierende, wie sie in die Mittagspause verschwanden bzw. aus ihr zurückkamen. Hin und wieder telefonierte der Verdächtige und wechselte seinen Platz; dabei bewegte er sich kurzzeitig auch auf Ebene des Prüfungsamtes, kehrte aber letztendlich immer wieder zurück vor das Rechtswissenschaftliche Seminar. Als Mitarbeiter des Großen Examens- und Klausurenkurses zusammen mit zwei Hausservice-Mitarbeitern die Person zur Rede stellen wollten, flüchtete die Person auf der Stelle. Die gemeinsame Verfolgung endete leider damit, dass die Person über die Tür zum Innenhof zwischen Bauteil 7 und 8 auf Ebene des Prüfungsamtes verschwinden konnte.

Der Verdächtige lässt sich wie folgt beschreiben: Er ist ca. 1,82 m groß, von mittlerer, eher sportlicher Statur. Seine schwarzen Haare sind mit Haargel o.ä. ordentlich nach hinten gelegt. Er trug blaue Jeans und ein dunkelblaues Polo-Shirt; sein Äußeres wirkt gepflegt und unauffällig.

Wir wollen nun noch einmal an die Serie von Diebstählen im und um das Rechtswissenschaftliche Seminar erinnern, die uns vor einiger Zeit viel Ärger gemacht hat. Damals wurde zudem mehrfach der Feueralarm ausgelöst, immer mit der Folge, dass in dem dadurch entstehenden Durcheinander Wertgegenstände entwendet wurden. Der heutige Vorfall sollte ein neuer Anreiz sein, in nächster Zeit wieder vermehrt auf die eigenen Wertsachen zu achten.

Über folgenden Link machen wir auf die erhöhte Diebstahlgefahr und die Methoden der Täter_innen aufmerksam.

Wir empfehlen, keine Wertgegenstände unbeaufsichtigt am Arbeitsplatz zurückzulassen, verdächtiges Verhalten sofort zu melden und jeden Diebstahl unverzüglich anzuzeigen.

Zusätzliches Examenstraining

Der Vortrag in der staatlichen Pflichtfachprüfung

Im Wintersemester 2017/18 bietet Prof. Dr. Christian Rolfs ein zusätzliches Examenstraining für den Vortrag in der staatlichen Pflichtfachprüfung an.

Jeden Mittwoch um 16:00 Uhr können zwei bis drei Studierende nach 60-minütiger Vorbereitung einen Original-Vortrag halten.

Erster Termin ist Mi., 11. Oktober 2017. Eine Vorbesprechung mit den über KLIPS 2.0 angemeldeten Teilnehmer_innen findet am Di., 10. Oktober 2017, 18:00 Uhr, im Institut für Versicherungsrecht, Kerpener Straße 30, statt.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine verbindliche Anmeldung ist ab dem 26.07.2017 über KLIPS 2.0 möglich.

Neue Homepage

Materialien nun unter ILIAS!

Pünktlich zu Beginn der Vorlesungszeit des Sommersemesters 2017 und damit zu Beginn des Jahreskurses 2017/2018 haben wir unsere Homepage auf das neue Design der Universität zu Köln umgestellt.

Durch die Responsivität der neuen Homepage sind alle wichtigen Informationen nun auch besonders übersichtlich auf mobilen Endgeräten (insbesondere Smartphone und Tablet) abrufbar. Nehmen Sie sich doch ruhig ein wenig Zeit, um durch die einzelnen Seiten der neuen Homepage durchzublättern.

Auf der Startseite findet Sie neben den aktuellsten Nachrichten ein übersichtliches Menü im Kacheldesign, über das Sie schnell zur gewünschten Information gelangen. Beachten Sie bitte in der Marginal-Spalte (rechts) die Links zu unserem FAQ-Bereich sowie zu unserer facebook-Seite. Über den Reiter "Dienste" der Service-Box in der Marginal-Spalte unten rechts gelangen Sie auf direktem Weg u.a. zu KLIPS 2.0 und ILIAS. Unter dem Reiter "Service" finden Sie unseren Examensnotenrechner, das Formular für das Abonnieren unseres Newsletters sowie einige nützliche Links.

Achtung! Wichtige Veränderung!
Die bislang auf unserer Homepage zur Verfügung gestellten aktuellen Materialien (Schreibsachverhalte und Rückgabematerialien) sind ab sofort über ILIAS abrufbar. Ein VPN-Client wird dazu nicht mehr benötigt. Es ist lediglich eine Anmeldung zum Großen Examens- und Klausurenkurs unter KLIPS 2.0 erforderlich (weitere Infos hier).

Sollten irgenwelche Probleme beim Abrufen einzelner Seiteninhalte oder Fragen zur neuen Homepage auftreten, dürfen Sie uns jederzeit gerne kontaktieren (Kontakt).

Großer Examenskurs

Neuer Jahreskurs 2017/2018 ab dem 18.04.2017

Am 18.04.2017 startet der neue Jahreskurs 2017/2018 des Großen Examenskurses.

Der ausführliche Kursplan ist hier einsehbar. Weitere Infos finden Sie unter der Rubrik Examenskurs und in unserem FAQ-Bereich.

Wir weisen darauf hin, dass eine Anmeldung zum neuen Jahreskurs 2017/2018 über KLIPS 2.0 erforderlich ist.

Achtung Diebstahlgefahr

Nach vermehrten und regelmäßigen Diebstählen im und um das Rechtswissenschaftliche Seminar möchten wir unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die erhöhte Diebstahlgefahr und die Methoden der TäterInnen aufmerksam machen.

Wir empfehlen, keine Wertgegenstände unbeaufsichtigt am Arbeitsplatz zurückzulassen, verdächtiges Verhalten sofort zu melden und jeden Diebstahl unverzüglich anzuzeigen.